Überragende „Wölfe“

Assist-Kaiser Liendl: „WAC ist Spitzenmannschaft!“

Der 3:1-Sieg über Rapid und die Schützenhilfe von Red Bull Salzburg gegen den LASK waren für den WAC Millionen wert. Die Wolfsberger schafften zum Abschluss der Bundesliga-Meistergruppe den Sprung auf Platz drei und lösten damit wie im Vorjahr das Ticket für die Gruppenphase der Europa League. Mit dabei sein wird in diesen Partien auch Regisseur Michael Liendl, der in der abgelaufenen Saison mit 17 Assists den Liga-Bestwert aufstellte. „Wenn man zweimal hintereinander Dritter wird, kann man schon sagen, dass man eine Spitzenmannschaft in Österreich ist!“

Mit den zu erwartenden siebenstelligen Einnahmen kann Klub-Präsident Dietmar Riegler der neuen Saison relativ entspannt entgegenblicken, auch wenn die Coronavirus-Pandemie wohl auch 2020/21 für finanzielle Einbußen sorgen dürfte. „Die Europa League ist ein schönes Zubrot, das unserem Verein absolut guttut“, sagte Riegler im „Sky“-Interview. Der Kärntner kündigte Investitionen in die Infrastruktur und den Nachwuchs an, versprach aber auch, eine schlagkräftige Profi-Mannschaft zusammenzustellen. „Wir wollen auf alle Fälle wieder ein Team haben, mit dem wir in die Meistergruppe kommen und in Europa eine gute Figur abgeben können.“

Romano Schmid (Werder Bremen), Lukas Schmitz (Venlo) und Manfred Gollner (Hartberg) werden die Wolfsberger definitiv verlassen, bereits verpflichtet wurden Jonathan Scherzer (Admira) und Eliel Peretz (Hapoel Hadera). Peretz‘ israelischer Landsmann Shon Weissman, mit 30 Liga-Toren souveräner Torschützenkönig, könnte dem Verein hingegen den Rücken kehren. Der Goalgetter hat im Lavanttal noch einen Vertrag bis 2021. „Jetzt mache ich einmal Urlaub, dann werde ich mir über meine Zukunft Gedanken machen“, sagte Weissman. Riegler schloss einen Abschied des 24-Jährigen nicht aus.

„Wenn er gehen möchte und einen Verein findet, der unsere Bedingungen erfüllt, wird er gehen können. Er hat sicher die Möglichkeit, in großen Ligen genauso erfolgreich zu sein“, meinte der Klub-Chef. Riegler bastelt derzeit unter anderem an einer Weiterverpflichtung der ausgeliehenen Milos Jojic und Dominik Baumgartner. Bereits fixiert ist, dass die Europa-League-Heimspiele nicht mehr wie im Vorjahr in Graz über die Bühne gehen. Nach Beendigung des „Wald-Projekts“ steht das Wörthersee-Stadion wieder zur Verfügung. „Wir freuen uns, dass wir in Klagenfurt antreten können und ganz Kärnten hinter uns stehen wird“, erklärte Riegler.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 08. August 2020
Wetter Symbol

Sportwetten

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.