05.07.2020 17:59 |

Behörden zufrieden

Keine Zwischenfälle rund um den Grand Prix

Unter umfassenden Sicherheitsmaßnahmen fand dieses Wochenende der Formel 1-Saisonauftakt in Spielberg statt. Nach dem ersten Rennwochenende ziehen Behörde und Polizei eine erste Zwischenbilanz.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Aufgrund der weltweiten Auswirkungen der Corona-Pandemie fand der Saisonauftakt zur 71. Formel 1-Saison mit dem „Großen Preis von Österreich“ am Wochenende erstmals in der Steiermark statt. Dabei fand dieser unter strengen Sicherheitsauflagen und Vorkehrungen sowie ohne Zuseher statt. Aus Sicht der Bezirkshauptmannschaft Murtal, welche den behördlichen Führungsstab unter Einbindung sämtlicher Experten und Organisationen koordiniert, verlief der historische Saisonauftakt im Murtal bislang zufriedenstellend. 

„Die umfassenden Vorbereitungen und Bemühungen aller Beteiligten sowie die Anpassungen diverser Einsatzpläne an die aktuellen Herausforderungen zeigen bislang ihre Wirkung. Doch auch wenn die Lage bisher sehr ruhig ist, so sind wir selbstverständlich auch weiterhin aufmerksam. Gemeinsam werden wir auch in der kommenden Woche alles daran setzen, um zum Erfolg dieser internationalen Großveranstaltung beizutragen“, so der stellvertretende Bezirkshauptmann und Leiter des Führungsstabes, Mag. Peter Plöbst.

Polizei: „Den Tag nicht vor dem Abend loben!“
Auch seitens der Polizei schlägt man in dieselbe Kerbe. Einsatzleiter Oberstleutnant Mag. Günther Perger dazu: „Wie gewohnt sind wir als Polizei in direkter Abstimmung mit der Behörde darum bemüht, die Sicherheit zu gewährleisten. Dies ist uns - vor allem auch Dank der disziplinierten Murtaler sowie aller in der Region anwesenden Gäste - am ersten Rennwochenende hervorragend gelungen. Bekanntlich soll man jedoch den Tag nicht vor dem Abend loben. Immerhin erwartet uns mit dem “Großen Preis der Steiermark“ ein weiteres Rennwochenende. Auch hier wird die Polizei sichtbar präsent sein.“

Insgesamt hat sich die Lage aus polizeilicher Sicht rund um das historische Formel 1-Rennen erwartungsgemäß verändert. Lediglich am Rande des Rennens kam es zu einer kleinen und friedlichen Kundgebung. Insgesamt verlief der bisherige Einsatz jedoch ruhig und ohne Zwischenfälle.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 26. September 2022
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
11° / 17°
einzelne Regenschauer
10° / 18°
stark bewölkt
11° / 18°
wolkig
12° / 19°
einzelne Regenschauer
9° / 15°
Regen
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)