Im Blatter-Verfahren

Angeklagt! Platini droht neuer Ärger vor Gericht

In der Strafuntersuchung gegen den früheren FIFA-Präsidenten Joseph Blatter in der Schweiz droht nun auch dem Ex-UEFA-Chef Michel Platini juristischer Ärger. Das Verfahren der Schweizer Bundesanwaltschaft (BA) ist auf den 65-jährigen Franzosen ausgeweitet worden, wie aus einem Schreiben der Bundesanwaltschaft, das der Deutschen Presse-Agentur am Freitag vorlag, hervorgeht.

Dies geschehe wegen des Verdachts der Teilnahme an ungetreuer Geschäftsbesorgung und der Urkundenfälschung. Platini und Blatter haben Vorwürfe stets zurückgewiesen.

Die Schweizer BA führt seit September 2015 ein Strafverfahren gegen Blatter wegen der Millionenzahlung des Weltverbands FIFA an Platini, die beiden Funktionären die Karriere im Fußball kostete. Zudem ermittelt die BA gegen den 84-jährigen Blatter im Fall einer FIFA-Millionenzahlung an den Nationalverband in Trinidad & Tobago aus dem Jahr 2010. Es gibt den Verdacht der ungetreuen Geschäftsbesorgung.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 10. Mai 2021
Wetter Symbol

Sportwetten