25.06.2020 08:29 |

Corona-Maßnahmen

Australien schickt Soldaten nach Melbourne

Die australische Regierung entsendet im Kampf gegen das Coronavirus rund 1000 Soldaten in die Millionenmetropole Melbourne. Bis zu 850 von ihnen sollten kontrollieren, ob aus dem Ausland eingetroffene Reisende die vorgeschriebene 14-tägige Quarantäne einhalten, teilte Verteidigungsministerin Linda Reynolds am Donnerstag mit. Weitere 200 Soldaten sollen nach ihren Angaben logistische und medizinische Unterstützung von Coronavirus-Testeinrichtungen leisten.

Eine deutliche Zunahme der Coronavirus-Neuinfektionen im Bundesstaat Victoria hat in Australien große Besorgnisse ausgelöst. Die meisten davon traten in der Regionalhauptstadt Melbourne auf. Die Behörden in Victoria verzeichneten in den vergangenen Tagen knapp 150 neue Infektionsfälle.

Viele der Neuinfektionen in Melbourne - der nach Sydney zweitgrößten Stadt des Landes - stehen offenbar im Zusammenhang mit einem Hotel, in dem aus dem Ausland zurückgekehrte Australier unter Quarantäne gestellt waren. Auch ein Bekleidungsgeschäft im Norden der Stadt zählt zu den neuen Infektionsherden.

Soldaten unterstützen Gesundheitsdienste
Die australischen Streitkräfte sind bereits jetzt im Kampf gegen die Pandemie im Einsatz. So bewachen Soldaten etwa die Grenzen von Staaten, die für Besucher von außerhalb geschlossen sind. Auch unterstützt das Militär Gesundheits- und Notdienste. Einen solch massiven Corona-Einsatz der Armee in einer australischen Großstadt wie die jetzt für Melbourne angekündigte Entsendung gab es bisher aber noch nicht.

Australien ist durch rigorose Maßnahmen bisher relativ glimpflich durch die Corona-Krise gekommen. Die Restriktionen wurden aber in verschiedenen Landesteilen bereits gelockert. Die Behörden in Victoria hatten ursprünglich geplant, die Beschränkungen für die Gästezahlen in Restaurants oder Cafés abzumildern. Das wurde jedoch wegen des Anstiegs bei den Neuinfektionen verschoben. Für Versammlungen im privaten Rahmen wurden bereits aufgehobene Regeln wieder eingeführt.

Einige Regionen bereits Coronavirus-frei
In Australien wurden bis Donnerstag rund 7500 Coronavirus-Infektionsfälle und 103 Todesfälle verzeichnet. Einige Regionen des Landes gelten als Coronavirus-frei.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).