80 Personen isoliert

Gast infiziert: Quarantäne-Flut nach zwei Feiern

Schock für 46 Gäste zweier Partys in den niederösterreichischen Bezirken Krems und Zwettl! Weil eine Person, die beide Feiern besuchte, positiv auf das Coronavirus getestet wurde, mussten sie, ebenso wie 31 Schüler und drei Lehrer der Landwirtschaftlichen Fachschule Edelhof im Bezirk Zwettl, die mit der Person Kontakt hatten, in Quarantäne!

Die Freude über die lange Zeit ersehnte Rückkehr ins Büro oder aber auch das Einkaufen ohne Maske im Supermarkt – sie war für die Gäste zweier privater Feiern in den Bezirken Zwettl und Krems nur von sehr kurzer Dauer. Denn weil ein Gast beide Feiern besucht hatte und nun positiv getestet wurde, hieß es für sie: zurück in die Quarantäne! Insgesamt 35 der 46 Personen seien laut der Kremser Bezirkshauptmannschaft auch im Bezirk Krems wohnhaft. „Derzeit wurde keine der Personen bislang positiv getestet“, ergänzt die Bezirkshauptfrau Elfriede Mayrhofer.

Wie die „Krone“ aus dem Büro der Gesundheitslandesrätin Ulrike Königsberger-Ludwig (SP) erfuhr, soll die infizierte Person auch einen Kurs an der Landwirtschaftlichen Fachschule in Edelhof im Bezirk Zwettl besucht haben. 31 Schüler sowie drei Lehrer, und somit insgesamt 80 Personen, seien daher in Selbstisolation.

Infektionsfälle am Landesklinikum Neunkirchen
Diese bereits auch angetreten haben Mitarbeiter des Landesklinikums in Neunkirchen. Wie berichtet, kam es dort zu einem neuen Infektionsgeschehen. Insgesamt sechs Mitarbeiter und fünf Patienten wurden positiv getestet. Überraschende Neuigkeiten gibt es ebenso aus Reichenau an der Rax im Bezirk Neunkirchen zu vermelden. Das Ergebnis der Antikörper-Studie zeigt, dass 121 Personen bereits mit dem Virus infiziert gewesen sind. Zuvor lag die Zahl der offiziell Infizierten im Ort bei 79 Personen.

Nach einem Monat kehrte das Virus nun in den Bezirk Melk zurück. Zwei Personen gelten als infiziert, ihre 34 Kontaktpersonen sind in Heimquarantäne, heißt es. Während die Zahl der Covid-Tests die 100.000er-Marke überstieg, gibt es in den Spitälern nur wenig zu tun: So liegen derzeit vier Covid-Kranke auf Normal- und weitere vier auf den Intensivstationen.

Nikolaus Frings
Nikolaus Frings
Lukas Lusetzky
Lukas Lusetzky
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 05. August 2020
Wetter Symbol
Niederösterreich Wetter
13° / 21°
leichter Regen
13° / 22°
stark bewölkt
14° / 23°
leichter Regen
15° / 20°
Regen
11° / 22°
stark bewölkt

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.