17.06.2020 13:30 |

In Klagenfurt

„Friedrich-Happ-Weg“ zu Ehren des Zoo-Gründers

Seit 44 Jahren ist der Reptilienzoo nicht mehr aus der Stadtgeschichte wegzudenken. Und auch Chefin Helga Happ ist als Expertin für Exoten weit über die Grenzen hinaus bekannt. Damit der Gründer des Zoos, Friedrich Happ, dabei nicht in Vergessenheit gerät, wurde nun ein Straßenstück nach ihm benannt.

Es sind nur ein paar Meter - für seine Familie aber bedeutet es viel: Seit Dienstag heißt das Straßenstück zwischen Lendkanal und Minimundus-Parkplatz Friedrich-Happ-Weg, feierlich eingeweiht von der Klagenfurter Stadtpolitik. „Man kann kein Gedächtnis an einen Menschen kaufen“, sagt Helga Happ, die seit dem Tod ihres Mannes Friedrich, vor mittlerweile 20 Jahren, das Unternehmen führt. „Der Gründer unseres Zoos geriet mit der Zeit leider etwas in Vergessenheit. Ich bin sehr glücklich, dass man sich nun mit einem Straßennamen wieder an Friedrich erinnert!“

Happ, der vergangenen Samstag 100 Jahre alt geworden wäre, hatte den Zoo 1976 gegründet und die Vision, den Klagenfurtern die Scheu vor Spinnen, Schlangen und Echsen zu nehmen, bis zu seinem Tod 2000 gelebt. Seine Witwe Helga hat das Vermächtnis erfolgreich fortgesetzt: Der Zoo zählt mit seinen rund 1000 exotischen und teils hochgiftigen Bewohnern zu den beliebtesten Ausflugszielen Kärntens. Zudem kümmert sich Happ um ausgesetzte Tiere und ist stets erreichbar, wenn hierzulande Not „an der Schlange“ herrscht.

Kerstin Wassermann
Kerstin Wassermann
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 11. April 2021
Wetter Symbol