15.06.2020 12:12 |

Bis 29. Juni

Jede Stimme zählt beim Tierschutz

Das Tierschutzvolksbegehren kommt in die finale Phase: Bis 29. Juni werden noch Stimmen gegen Billigimporte von Fleisch und qualvolle Lebendtiertransporte gesammelt. Jede Stimme ist ein Gewinn.

„Gerade in Kärnten ist ein starker Trend zur Regionalität spürbar, immer mehr Leute wollen wissen, woher ihr Essen kommt“, so Sandra Planer, Kärntner Koordinatorin des Tierschutzvolksbegehrens. Dieses stemmt sich gegen Billigimporte, Lebendtiertransporte sowie Massentierhaltung. Gefordert wird eine Stärkung der heimischen Landwirtschaft.

Bis 29. Juni kann auf jedem Gemeindeamt, unabhängig vom Wohnort sowie online mit Handysignatur unterschrieben werden. Vom 22. bis 29. Juni haben die Ämter extra länger und auch am Wochenende geöffnet, um die benötigten 100.000 Stimmen zu erreichen.

Mehr dazu: www.tierschutzvolksbegehren.at

 Kärntner Krone
Kärntner Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 07. Juli 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.