13.06.2020 08:06 |

Cluster untersucht

Jede fünfte Brite holte sich Corona in Krankenhaus

Wenn das Krankenhaus zum Seuchenherd wird - Regierungswissenschafler in Großbritannien haben untersucht, wo Erkrankte zum Höhepunkt des Coronavirus-Ausbruchs mit dem Erreger in Berührung kamen. Die schockierende Erkenntnis: Etwa jeder fünfte Covid-19-Patient steckte sich im Krankenhaus an.

Die Übertragung innerhalb von Kliniken sei für bis zu 22 Prozent der Fälle bei stationären Patienten und für bis zu elf Prozent der Todesfälle verantwortlich, berichtete der „Daily Telegraph“ unter Berufung auf Veröffentlichungen von Regierungswissenschaftlern.

Auch viele Mediziner unter Todesopfern
Großbritannien war zeitweise Europas trauriger Spitzenreiter, was Todesfälle aufgrund von Covid-19 betraf. Auch viele Ärzte und Pfleger starben an der neuartigen Lungenkrankheit. Der Regierung wurde vorgeworfen, nicht genügend Schutzausrüstung wie Masken oder Kittel zur Verfügung zu stellen.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).