Tödlicher Unfall

Fataler Fehler beim Anseilen führte zu Absturz

Ausblicke in schöne Berglandschaften, die normalen Wanderern verwehrt bleiben, machen Klettersteiggehen zur Trendsportart. Eine 48-jährige Welserin bezahlt ihre Liebe zu den Bergen am Samstag am Klettersteig „Geiler Hengst“ in der Kampermauer mit dem Leben. Unfallursache war ein Fehler beim Anseilen.

Die mehrfache Mutter aus Wels hatte sich zusammen mit einem Bergkameraden (48) einen extrem schwierigen Klettersteig der Kategorie E vorgenommen. „Ein Extremklettersteig der besonderen Art und nichts für schwache Nerven“, wird der „Geile Hengst“ in Fachmagazinen beschrieben.

70 Meter in die Tiefe
Das Unglück passierte nach der zweiten Seilbrücke, am Beginn des schwierigsten Teiles des Klettersteiges. Außerhalb der Sichtweite ihres Begleiters stürzte die Welserin 70 Meter in die Tiefe. Das Klettersteigset bot keinen Halt. Sie hatte, so die Ermittlungen der Alpinpolizei, den Klettergurt in der Materialschlaufe statt am Anseilring befestigt.

Zitat Icon

Die Materialschlaufe hält maximal 20 bis 40 Kilo stand. Da braucht man sich zum Ausruhen nur kurz zurücklehnen und schon reißt sie. Da kann man sich nicht mehr festhalten.

Alpinexperte Heli Steinmassl aus Spital am Pyhrn

Daher beim Klettersteig gehen besonders wichtig: der Partnercheck der Ausrüstung. Steinmassl: „Der ist Standard beim Klettern und am Klettersteig. Vier Augen sehen mehr als zwei.“

Claudia Tröster
Claudia Tröster
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 15. Juli 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.