01.06.2020 06:00 |

Nach den Lockerungen

Bus-Unternehmer wollen auch wieder durchstarten

Die Lockerungsmaßnahmen der Bundesregierung bescheren den Reisebus-Unternehmern Hoffnung. Erste Buchungsanfragen trudeln bereits ein. Branchenvertreter Markus Schwab spricht von „Licht am Ende des Tunnels“. Im Juni rückt ein Schwab-Bus erstmals aus.

„Wir sehen Licht am Ende des Tunnels, aber die negativen Folgen der Krise für unsere Branche sind noch lange nicht überwunden“, betont Reisebus-Unternehmer Markus Schwab aus Grödig. Seit Monaten steht Schwabs Flotte wegen der Krise still. „Wie haben 90 Prozent unserer Touren absagen müssen“, erzählt Branchensprecher Schwab. Leasingkosten ab 3000 Euro aufwärts pro Bus fallen jedoch auch während der corona-bedingten Krise an.

Nun keimt Hoffnung bei Schwab und seinen Branchenkollegen auf. Die aktuellen Lockerungsmaßnahmen der Bundesregierung ermöglichen die Wiederaufnahme des Betriebs. „Das heißt, dass wir unsere Busse komplett mit Fahrgästen belegen können, wenn alle Passagiere während der Fahrt Mund-Nasenschutz tragen“, erklärt Schwab.

Bis zur Grenzöffnung am 15. Juni wollen er und seine Mitbewerber den Betrieb mit kleineren Ausflugsfahrten aufnehmen. Seit dem Wochenende erhält der Grödiger erste Anfragen. Ein Termin für die erste Fahrt nach dem Shutdown ist fixiert: „Wir bringen 14 Personen am 14. Juni an einen See nach Kärnten. Aktuell freue ich mich selbst über solch einen kleinen Auftrag.“

Nikolaus Pichler
Nikolaus Pichler
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 03. Juli 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.