31.05.2020 06:00 |

Größere Feiern erlaubt

Jawort mit Hindernissen: Aufatmen nach Lockerungen

„Sie dürfen die Braut jetzt küssen!“ Seit Freitag geht das sogar mit bis zu 98 Zuschauern. Dank neuer Regeln ist Heiraten wieder „massentauglich“.

Monatelang wird darauf hingefiebert, das Kleid sorgfältig ausgesucht, im Restaurant alles penibel abgesprochen. Einladungen werden an die Liebsten verschickt. Er soll ja perfekt werden - der schönste Tag im Leben von Liebenden. Doch die Corona-Krise machte vielen Heiratswilligen einen Strich durch die Rechnung.

Während der Corona-Zeit mussten Paare auf das meiste verzichten. Lediglich zehn Personen - inklusive Standesbeamten, Braut und Bräutigam - waren erlaubt. Aus der Traum von einer großen Märchenhochzeit.

Einige „Mutige“ ließen sich dennoch nicht davon abhalten, den Bund der Liebe einzugehen - ganz nach dem Motto: Wie in guten, so auch in schlechten Zeiten. „Wir hatten bis Ende April vier Hochzeiten, zehn geplante Veranstaltungen wurden allerdings von den Brautpaaren abgesagt oder auf unbestimmte Zeit verschoben“, erzählt Florian Köppl vom Schloss Orth - einer der beliebtesten Heiratslocations in Oberösterreich.

Zitat Icon

Wir haben einige Paare, die ihren Hochzeitstermin schon abgesagt hatten, aber dank der neuen Regeln doch noch heuer heiraten wollen.

Florian Köppl, Standesbeamter in Gmunden

Seit 29. Mai ist der Rahmen für Hochzeiten weiter gestreckt. Bis zu 100 Teilnehmer sind bei Trauungen zugelassen - die krisengeplagte Hochzeitsbranche atmet auf. „Wir haben einige, die ihren Termin schon abgesagt haben, aber dank der neuen Regeln nun doch heiraten wollen“, freut sich Köppl.

Für Philipp (30) und Ana (31) Pawel war die Änderung trotzdem zu kurzfristig. Sie sagten im kleinen Kreis am Linzer Standesamt Ja zueinander. Im nächsten Jahr wird dafür groß mit Familie und Freunden nachgefeiert.

Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 05. Juli 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.