28.05.2020 06:00 |

Künstlicher Badewaschl

Baywatch war gestern: Rotlicht stoppt Pool-Spaß

Endlich! Am Freitag öffnen wieder unsere Freibäder. Gerade rechtzeitig ist ein künstlicher Bademeister in Testbetrieb gegangen. Dieser „überwacht“ die Anzahl der Schwimmer im Becken und sagt „Stopp“, wenn diese zu hoch ist.

Braun gebrannte Wächter mit Pfeiferln im Mund waren gestern. Denn ganz so einfach wird sich niemand zurückpfeifen lassen, wenn am Freitag der ersehnte Zugang zu Freibädern wieder gewährt wird - inklusive massiver Corona-Bestimmungen.

Genau das hat David Salzgeber auf den Plan gerufen: Gemeinsam mit seinem IT-Revolutions-Team hat er „WaterguardPro“ konzipiert, ein webbasiertes Badegastmanagementsystem. Es erfasst zu jedem Zeitpunkt die Anzahl der Badegäste im Becken.

Bademeister ersparen sich hitzige Debatten
Ist das Becken nach Covid-19-Vorgaben „voll“, stoppt ein rotes Blinklicht den Weg ins kühle Nass. Bademeister ersparen sich damit viele hitzige Debatten.

Kronen Zeitung/krone.at

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 04. Juli 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.