15.06.2020 06:00 |

Weniger ist mehr!

Diese Stars ließen sich ihre Brüste verkleinern

Weniger ist manches Mal halt doch mehr! Das dachte sich auch Chrissy Teigen und verabschiedete sich kürzlich hochoffiziell und mit einem Oben-ohne-Schnappschuss auf Instagram von ihrem Brüsten. Die werden künftig nämlich ohne Implantate auskommen. Und mit dieser Entscheidung ist die Ehefrau von John Legend nicht allein.

Mit einem Oben-ohne-Foto verabschiedete sich Chrissy Teigen kürzlich auf Instagram von den Implantaten in ihren Brüsten. „Sie haben mir hervorragende Dienste über die Jahre geleistet, doch jetzt hab ich von ihnen genug. Ich will einfach mal wieder ein Kleid in meiner Größe einfach zumachen können und ohne Probleme auf dem Bauch liegen können“, schrieb sie dazu. Schon früher hatte die Model-Schönheit erklärt, ihre Busen-OP, die sie in ihren 20ern hatte machen lassen, zu bereuen.

Ihre Fans müssten sich aber nicht sorgen, dass ihre Kurven nach der Verkleinerung nicht mehr vorhanden sein werden, so Teigen weiter. „Keine Angst, ich werde noch Busen übrig haben. Nur dass sie aus reinem Fett sein werden. Das ist ja, was Titten sein sollten. Dumme, wundervolle Tüten von Fett.“

Mit der Entscheidung zu weniger Dekolleté ist Chrissy Teigen in guter Gesellschaft. Denn auch Model-Kollegin Amber Rose entschloss sich vor rund zwei Jahren dazu, ihre stattliche Oberweite von einer Größe 80H auf ein nun etwas handlicheres D-Körbchen verkleinern zu lassen. „Ich hatte sehr, sehr große Brüste und denke, dass mir jetzt ein D-Cup passt, was wirklich sehr klein für mich ist“, verriet sie ihren Fans damals, glücklich mit ihren neuen Kurven zu sein.

Von einem D- auf ein B-Körbchen geschrumpft sind in der Vergangenheit auch Sophia Thomallas Rundungen. Den Eingriff habe sie aus medizinischen Gründen vornehmen lassen, gab die TV-Beauty zu. „Die Gesundheit war mir wichtig. Ich mache viel Sport und da taten öfters mal die Brust und Rückenwirbel weh. Und vorne kleiner schläft es sich auch besser“, erklärte die 30-Jährige.

Gesundheitliche Probleme waren auch bei „Modern Family“-Beauty Ariel Winter der Beweggrund dafür, sich im zarten Alter von nur 17 Jahren einer Brustverkleinerung zu unterziehen. Bei einer Körpergröße von 1,56 Metern benötigte die Schauspielerin BHs in Größe 70G. 

„Ich hatte totale Rückenprobleme. Ich konnte nicht längere Zeit gerade stehen. Es schmerzte so sehr, dass ich es kaum ausgehalten habe“, erklärte Winter die Entscheidung zur OP. Mittlerweile trägt sie 75D und ist damit so glücklich wie nie zuvor. 

„Pfusch nicht an deinen Brüsten herum! Feiere einfach, was du bist“, schrieb Victoria Beckham kürzlich an ihr jüngeres Ich. Die Silikonkissen, die ihr 75A-Körbchen in den späteren 90er-Jahren auf ein stattliches DD-Cup wachsen ließen, ließ sich die Designerin schon vor einigen Jahren entfernen.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 07. Juli 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.