18.05.2020 14:59 |

Schock in Brandenburg

Vier Asylwerber von Gruppe Jugendlicher attackiert

Bis zu 20 Jugendliche haben im deutschen Bundesland Brandenburg eine Gruppe von vier Asylwerbern angegriffen. Die Flüchtlinge saßen im Stadtpark der Stadt Guben, als 15 bis 20 Jugendliche sie nach Polizeiangaben vom Montag umkreisten und beschimpften. Einige Angreifer seien bei der Tat am Samstagabend vermummt gewesen.

Zwei der Bewohner eines Asylwerberheims konnten flüchten. Die beiden anderen wurden geschlagen, getreten und rassistisch beleidigt, wie die Polizei mitteilte.

Opfer 16 und 19 Jahre alt
Demnach handelte es sich bei den beiden Opfern um einen 16-Jährigen aus Guinea und einen 19-jährigen Marokkaner. Beide wurden den Polizeiangaben zufolge verletzt und im Krankenhaus ambulant behandelt. Der Staatsschutz ermittelt.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).