17.05.2020 11:55 |

Hitze schmolz Helme

Brand in Los Angeles: Elf Feuerwehrmänner verletzt

In der US-Metropole Los Angeles sind am Samstagabend bei einem Großbrand elf Feuerwehrmänner verletzt worden, drei von ihnen schwer. Wie eine Sprecherin der Einsatzkräfte mitteilte, war das Feuer in einem Geschäftshaus im Stadtteil Little Tokyo ausgebrochen. Nach einer Explosion breitete sich der Brand auch auf die umliegenden Gebäude aus. Die Hitze war laut Feuerwehr so hoch, dass selbst Helme der Helfer schmolzen.

Die Explosion sei „sehr hoch, sehr weit“ gewesen und habe „die ganze Gegend erschüttert“, sagte Feuerwehrchef Erik Scott. Zahlreiche Einsatzkräfte seien zu diesem Zeitpunkt im Inneren des Gewerbegebäudes gewesen und hätten versucht, den Brandherd zu finden. Die verletzten Feuerwehrleute hätten großteils Verbrennungen erlitten, die Hitze sei so groß gewesen, dass sie sogar die Schutzhelme einiger Einsatzkräfte zum Schmelzen gebracht habe.

Flammen griffen auch auf weitere Gebäude über
Nach Angaben der Behörden hatten die Flammen in der Innenstadt der Westküstenmetropole auch auf mehrere Gebäude übergegriffen. Dichte Rauchwolken zogen über den Brandort hinweg. Die Feuerwehr war mit mehr als 2300 Einsatzkräften vor Ort und hatte den Großbrand nach zwei Stunden gelöscht.

In dem Gebäude wird Öl für E-Zigaretten hergestellt
Eine Untersuchung zur Ursache des Feuers wurde eingeleitet. Das Geschäftshaus, in dem der Brand ausgebrochen war, produziere ersten Ermittlungen zufolge ein Öl, das unter anderem bei E-Zigaretten zum Einsatz kommt.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 05. Juni 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.