16.05.2020 12:40 |

Immer mehr PV-Anlagen

Neuer Boom für Strom aus Sonnenkraft

Die Stromerzeugung mit Photovoltaik steht vor einem neuen Boom: Nach wechselhaften Jahren für die Branche, ist in der EU die Leistung 2019 um 100 Prozent gestiegen. Österreich hinkt beim Ausbau noch hinten nach. Es braucht mehr Schwung, um den Klimaschutz voranzubringen. In Kärnten sind Maßnahmen geplant.

Die Stromproduktion aus Sonnenkraft (PV) hat stark zugelegt: Förderungen, günstige Hardware und die Pflicht zum Klimaschutz, haben der Branche in der EU einen Boom beschert: Die installierte Leistung hat sich gegenüber 2018 verdoppelt. Auch in Kärnten steigt der Ausbau stetig an: die PV-Stromproduktion hat von 3,8 Gigawattstunden im Jahr 2007 auf 112,8 GWh 2018 zugelegt. Liest sich spannend. Der Anteil der Photovoltaik beträgt bei uns aber erst magere 1,8 Prozent. Vielfach scheitert der Anlagenbau an Ökostromtarifen, Genehmigungen, Speichern, Netzanschlüssen, am politischen Willen.

Energielandesrätin Sara Schaar ist für die Zukunft aber optimistisch: „In Kärnten wird der Anstieg weitergehen, durch Landes- und Bundesförderungen auch noch beschleunigt werden. In den nächsten fünf Jahren sollte es zumindest zu einer Verdopplung kommen.“ „Größere Aktionen“ stünden bevor, heißt es.

Voll im Kommen sind auch Photovoltaik-Kraftwerke mit Bürgerbeteiligung. „Unser Ziel ist ein rascher Umbau der Energiewirtschaft zu erneuerbaren Energien auf regionaler Ebene“, ist Matthias Nadrag, Geschäftsführer von WIR Energie in Villach, überzeugt. Das Unternehmen ist mit 60 Standorten größter Betreiber von Photovoltaik-Kraftwerken in Kärnten.

Thomas Leitner
Thomas Leitner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 31. Mai 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.