25.08.2004 08:36 |

Olympia, Tag 12

Schwarzl holt sich 10. Rang im Zehnkampf

Völlig ausgepowert liegt Zehnkämpfer Roland Schwarzl am 12. Tag der Olympischen Spiele in Athen im Gras. Aber er kann stolz auf sich sein: Schwarzl beendete den Zehnkampf auf dem ausgezeichneten 10. Platz. Enttäuscht über seinen 17. Platz ist allerdings Bahnfahrer Franz Stocher, der als Weltmeister im Punktefahren als einer der Favoriten galt. Außerdem im Einsatz waren Gewichtheber Matthias Steiner und die Segler Delle-Karth/Resch sowie Spitzauer/Hanakamp.
Leichtathletik
Zehnkämpfer Roland Schwarzl hat den zweitenTag seines Bewerbs stark begonnen: Die 110 m Hürden bewältigteSchwarzl in der persönlichen Bestzeit von 14,25 sek und schobsich damit kurzfristig auf Platz 13 in der Gesamtwertung vor.Im siebenten Bewerb, dem Diskuswerfen, gab es dann wieder einenkleinen Rückschlag: Schwarzl kam lediglich auf 42,43 m undfiel wieder auf Platz 14 mit 5.757 Punkten zurück. Mit demausgezeichneten zehnten Platz beendete Schwarzl den Zehnkampf.Gold ging an den Tschechen Roman Sebrle.
 
Radfahren
Nach dem 6. Platz in Sydney lagen die Hoffnungenauf eine Medaille für den Österreicher Franz Stocher.Doch der Medaillentraum platze am Dienstag Nachmittag, als erbeim olympischen Punktefahren im Radstadion keine einzige Rundefür sich entscheiden konnte. Also musste sich der Weltmeistermit einem enttäuschenden 17. Platz zufrieden geben. Goldholte der Russe Mikhail Ignatyev, der Spanier Joan Llaneras schaffteden zweiten Platz und der Deutsche Guido Fulst freut sich überBronze.
 
Segeln
Starker Auftritt der 49er-Segler Nico Delle-Karthund Niko Resch! Auf der drittvorletzten Wettfahrt gab's mit Rangvier das beste Ergebnis in der jungen Karriere des Duos. Gesamtliegen sie vor der letzten Wettfahrt am Donnerstag auf dem neuntenRang.
In der Starboot-Klasse sind Hans Spitzauer / Andreas Hanakampfnach sechs (von elf) Wettfahrten auf Plattz 16.
 
Gewichtheben
Der erst 21-jährige Matthias Steiner geht gingin der Gewichtklasse bis 105 kg als "Geheimtipp" an den Start.Als Vorbereitung hat der Herkules aus Mistelbach pro Woche rund100 Tonnen gestemmt. Steiner selbst gab sich bescheiden: "Wennich unter die Top 10 komme, bin ich schon zufrieden." Und tatsächlichschaffte er es auf Rang 8. Dabei sein ist alles.
Montag, 21. Juni 2021
Wetter Symbol

Sportwetten