Anrainer hörte Unfall

Bursch prallt mit geborgtem Pick-up gegen Baum

Der verantwortungslose Leichtsinn eines 18-Jährigen aus Wippenham hatte am Muttertag in Scharnstein in Oberösterreich böse Folgen. Betrunken und ohne einen Führerschein zu besitzen, schleuderte er mit einem geborgten Pick-up gegen einen Baum. Die Bilanz: drei Verletzte!

Der 18-Jährige war mit vier Freunden nach Scharnstein gekommen, um ein zum Verkauf stehendes Auto zu begutachten. Während zwei seiner Kumpels diesen Wagen näher in Augenschein nahmen, machte der 18-Jährige mit den beiden anderen im Pick-up eines 22-Jährigen eine Spritzfahrt auf dem nicht asphaltierten Güterweg „Hinterbucheck“.

Alkoholisiert
Der junge Mann war alkoholisiert und besitzt keinen Führerschein, er dürfte auch zu schnell gewesen sein. Der Pick-up schleuderte von der Straße und krachte in einen Baum.

Rettungsheli im Einsatz
Der 18-Jährige, der 22-Jährige und ein 32-Jähriger mussten teils schwer verletzt in Spitäler eingeliefert werden. Auch ein Rettungshelikopter stand im Einsatz. „Es war tatsächlich ein Glück, dass ein 500 Meter entfernt wohnender Feuerwehrkamerad den Unfall zufällig gehört und Alarm geschlagen hat. Es hätte sonst Tote geben können“, sagt Andreas Raffelsberger, Einsatzleiter der Freiwilligen Feuerwehr Bäckerberg.

Jürgen Pachner
Jürgen Pachner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 29. Oktober 2020
Wetter Symbol