11.05.2020 11:34 |

Moderiert TV-Show

Conchita verspricht „bunten Abend“ als ESC-Ersatz

Am Samstag (16. Mai) präsentiert Conchita mit Steven Gätjen auf ProSieben den „Free European Song Contest“ - den von Stefan Raab ersonnenen Ersatz für die Corona-Absage des 65. ESC in Rotterdam. Dabei treten mehrere Länder gegeneinander an - darunter auch Österreich. Die Kandidaten sind noch geheim, sollen aber prominente, in Deutschland lebende Künstler mit Bezug zu den Teilnehmerländern sein. Auch Puls 24 überträgt die Sendung - mit Österreich-Kommentar und Live-Diskussionsforum.

Am Ende der Show wird dann ganz klassisch quer durch Europa geschaltet, um die Punkte einzusammeln, während aus Österreich, Deutschland und der Schweiz das Zuschauervoting entscheidet. Davor sprach Conchita über die Zusammenarbeit mit Stefan Raab, die Unterschiede zum richtigen ESC und die Frage, ob sie selbst für Österreich antreten wird.

Eines versprach Conchita schon vorab: An ESC-Stimmung wird es bei der Veranstaltung nicht mangeln. „Als ich von der Idee gehört habe, war ich sofort begeistert, weil ich glaube, dass der #FreeESC ein abwechslungsreicher und unterhaltsamer Abend werden wird. Die Liveauftritte, das Voting mit den #FreeESC-Sympathisanten in verschiedenen Ländern, das Mitfiebern ... All das wird definitiv ESC-Stimmung aufkommen lassen, auch wenn wir natürlich nicht aus einer Halle senden, in der Tausende Fans vor der Bühne die Acts abfeiern.“

Bislang ist es noch ein gut gehütetes Geheimnis, welche Künstler am Samstag auf der Bühne stehen werden. Ob Conchita selbst zum Mikrofon greifen wird, um Österreich zu vertreten? „Dass ich neben der Moderation auch noch singend für Österreich antreten könnte, ist eine super Idee, das hat mir Stefan gar nicht vorgeschlagen. Ich glaube, ich muss gleich noch mal mit ihm telefonieren!“, lachte der Musiker. 

Die Zusammenarbeit mit Stefan Raab funktioniere unterdessen ausgezeichnet, streute Conchita dem ehemaligen Fernseh-Gesicht Rosen. „Stefan sprüht vor Ideen und wir wissen alle, dass er einen ausgezeichneten Musikgeschmack hat und weiß, wie man gutes Fernsehen macht“, so Österreichs ESC-Sieger. „Der Austausch läuft wunderbar und ist total unkompliziert, mit Stefan einerseits und auch mit seinem gesamten Produktionsteam. Wir alle ziehen an einem Strang, um eine herausragende Liveshow zu gestalten, und freuen uns schon so sehr auf den 16. Mai.“

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 31. Mai 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.