Aus Wrack gerettet

Unfallzeuge: „Mit Höllentempo dahergekommen“

Er fuhr wie ein Irrer - und bekam prompt die Quittung dafür. Nur dank der raschen Hilfe des Alt-Kommandanten der Freiwilligen Feuerwehr Ansfelden dürfte ein Pole (26) aus Linz in Ansfelden einen schweren Unfall überlebt haben. Sein Wrack lag am Dach, begann zu brennen. Der Feuerwehrmann zog den Bewusstlosen aus dem Auto.

„Krone“: Gratuliere zur Lebensrettung! Sie waren auch Augenzeuge des Unfalls.
Eduard Potsch: Ja, ich war mit meiner Lebensgefährtin spazieren. Eine Kollegin von uns von der Gemeinde ist vorbeigefahren, hat gegrüßt. Wir haben ihr nachgesehen, da rast mit einem Höllentempo der andere Wagen auf der falschen Seite der Fahrbahn aus der Kurve. Es hat einen Tuscher gemacht, er hat das Auto meiner Kollegin auf der Beifahrerseite erwischt. Es sind sofort Flammen aus seinem Auto geschossen. Das Wrack ist am Dach gelegen und hat gebrannt.

Sie haben dann sofort Hilfe geleistet.
Er hat selbst versucht, sich zu befreien, ist dann aber in Ohnmacht gefallen. Ich hab ihn bei den Füßen geschnappt und herausgezogen. Dann haben wir ihn aus der Gefahrenzone gebracht.

Hut ab, Sie haben wirklich professionell agiert.
Das war vielleicht mein 500. Unfall. Anfang der 70er- bis in die 80er-Jahre hinein war auf der Autobahn bei uns die Hölle los. Die Autos waren damals viel gefährlicher.

Christoph Gantner
Christoph Gantner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 05. Juni 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.