Zuversicht und Sorge:

Corona-Krise reißt Oberösterreicher hin und her

Die Oberösterreicher sind in der Covid-19-Krise etwas hin und her gerissen, zeigt eine Umfrage von market im Auftrag der Landes-ÖVP bei 825 repräsentativ für die Gesamtbevölkerung ab 16 Jahren ausgewählten Leuten.

Zwar rechnen 67 Prozent mit einer länger andauernden Wirtschaftskrise, jedoch sind 82 Prozent optimistisch, dass sie und ihre engste Familie die Corona-Situation gut überstehen. Womöglich, weil sie sich bei der Landespolitik gut aufgehoben sehen, wie die Umfrage auch nahelegt: 88 Prozent meinen, dass die OÖ-Landesregierung mit Corona sehr gut (35 Prozent) oder gut (53 Prozent) umgehe.

Gesundheit und Arbeit sind Hauptaufgaben
„Die Menschen sehen dabei die Hauptaufgaben in der Sicherung der Gesundheit bzw. von Arbeitsmarkt/Wirtschaft. Darauf setzen wir in Oberösterreich ja tatsächlich den Fokus“, sagt ÖVP-Landesgeschäftsführer Wolfgang Hattmannsdorfer.

Werner Pöchinger, Kronen Zeitung

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 29. Oktober 2020
Wetter Symbol