05.05.2020 15:48 |

Ziehen andere nach?

Bayern öffnet zuerst die Biergärten am 18. Mai

Bayern prescht als erstes Bundesland in Deutschland vor und beginnt die Lockerung der Corona-Auflagen in der Gastronomie mit den Biergärten. Ab 18. Mai dürften Gäste im Freien bewirtet werden, sagte Ministerpräsident Markus Söder am Dienstag in München. Die weiteren deutschen Bundesländer wollen sich am Dienstagabend in einer Videokonferenz darüber beraten, wann sie die Gastronomiebetriebe aufsperren. Es gilt jedoch als sehr wahrscheinlich, dass ebenfalls der 18. Mai zum Stichtag werden könnte.

Ab dem 25. Mai dürften in Bayerns Restaurants auch die Innenräume mit einer begrenzten Gästeanzahl öffnen. Außerdem sind, genau wie in Österreich auch, die Abstandsregeln einzuhalten und Kellner müssen einen Mund-Nasen-Schutz tragen. In Bayern werden die Restaurants um 22 Uhr schließen müssen, eine Stunde früher als in Österreich.

Hotels und Ferienwohnungen öffnen zu Pfingsten
„Die Hygienekonzepte werden eine sportliche Sache werden“, sagte Söder. Mit Beginn der Pfingstferien in Bayern ab dem 30. Mai können auch Hotels und Betreiber von Ferienwohnungen wieder Urlauber beherbergen. Von Reisen ins Ausland rate er ab. „Jetzt sind alle da, jetzt können auch alle mal da bleiben“, sagte der bayerische Ministerpräsident unter Verweis auf die aufwendigen Rückholaktionen für deutsche Urlauber.

Söder wirbt weiterhin für vorsichtigen Kurs
In den vergangenen Wochen war die Landesregierung aus der Gastronomie und dem Handel zunehmend unter Druck geraten, deshalb müsse man einen Schritt in Richtung Normalität gehen. Einem Drittel der Gastronomen drohe sonst das wirtschaftliche Aus. Söder warb aber für einen weiterhin vorsichtigen Kurs, obwohl die Erfolge bei der Bekämpfung der Pandemie „eindeutig sichtbar“ seien.

In Beschlussvorlage steht 18. Mai als Startdatum 
Er hoffe, dass andere Bundesländer Bayerns Pläne als Blaupause für ähnliche Regeln verwenden. Die deutschen Bundesländer wollen sich am Dienstagabend in einer Videokonferenz auf einen konkreten Zeitpunkt für eine Öffnung von Gastronomiebetrieben verständigen. In einer Beschlussvorlage stehe der 18. Mai als Datum, womit die anderen Bundesländer sich an dem Freistaat orientieren dürften.

Söder kritisiert Sachsen-Anhalt wegen Kontaktbeschränkung
Bayerns Söder kritisierte das Bundesland Sachsen-Anhalt dafür, wieder Treffen von bis zu fünf Menschen zu erlauben. „Herzstück ist die Kontaktbeschränkung.“ In Bayern dürfen sich ab Mittwoch aber auch Kinder, Geschwister und Großeltern zu Hause oder im Freien treffen, Spielplätze werden wieder geöffnet. Ab Freitag werden die Besuchsverbote in Alten- und Pflegeheimen gelockert.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 04. Juni 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.