05.05.2020 11:00 |

„Gute Nachrichten“

Ein Zaun mit vielen Gaben, die Hilfe schenken

Um bedürftige und obdachlose Menschen besonders in der Krise zu unterstützen, gibt es u. a. „Gabenzäune“. Dort kann man sich Dinge des täglichen Bedarfs „pflücken“. Einer dieser Zäune mit guten Gaben, die es in vielen Städten gibt, findet sich bei der Pfarre St. Andreas in Wien-Hütteldorf.

Das Wetter ist frühlingshaft, als Lilli Donnaberger von der Pfarre Hütteldorf gemeinsam mit Mädchen der Pfarrjungend und Martina Zaussinger von der Nachbarschaftshilfe Hütteldorf am Zaun vor der Pfarrkirche Sackerln aufhängen. Die Frauen gestalten gerade einen sogenannten „Gabenzaun“ - eine Möglichkeit für Menschen in Not, sich bei Bedarf Dinge wie Lebensmittel, Hygieneartikel oder Futter für ihre Zweibeiner anonym abholen zu können. „Was in unserer wöchentlichen Wärmestube, die wir seit 12. April sonntags öffnen, übrig bleibt, kommt auf den Gabenzaun“, erklärt Frau Donnaberger.

Es gebe auch bedürftige Menschen, die aus Scham nicht in die Wärmestube kommen wollen. „Sie können sich dann gerne am Zaun bedienen.“ Als die Helferin das erzählt, kommt ein obdachloser alter Mann mit seinem Hund vorbei. Die Freiwilligen überreichen ihm ein Gabensackerl und eine Dose Hundefutter für seinen zweibeinigen Begleiter.

„Menschen helfen, die es jetzt noch schwerer haben“
Dass diese Form der Hilfe wichtig ist und angenommen wird, zeigt die Tatsache, dass innerhalb von drei Stunden alle 25 „Gabenzaun“-Sackerl abgeholt wurden. „Uns ist es wichtig, Menschen zu helfen, die es gerade jetzt noch schwerer haben“, sagt Martina Zaussinger. So wichtig wie die Lebensmittelsackerl seien auch die Gespräche mit Maske und Abstand in der Wärmestube, die gerne angenommen werden. „Denn Einsamkeit ist oft genauso schlimm wie Hunger“.

 Ombudsfrau
Ombudsfrau
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 31. Mai 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.