04.05.2020 11:57 |

Corona-Pandemie

Erneut mehr als 10.000 Neuinfizierte in Russland

Die Zahl der in Russland mit dem Coronavirus binnen 24 Stunden Neuinfizierten ist am Montag wie am Vortag über 10.000 Menschen gelegen. Mit 10.581 waren es 52 weniger als beim Rekord vom Sonntag. Damit stieg die Gesamtzahl der bisher Infizierten auf über 145.000. Das ist Rang sieben hinter den USA, Spanien, Italien, Großbritannien, Frankreich und Deutschland, auf das noch rund 20.000 Fälle fehlen.

76 Tote im 24-Stunden-Fenster ließen die Anzahl der Covid-19-Opfer in Russland gesamt auf 1356 ansteigen. Die Zahl der Corona-Patienten nimmt in Russland seit Tagen so rasant zu wie in keinem anderen Land - obwohl Ausgangssperren gelten, mit denen eine weitere Ausbreitung des Erregers verhindert werden sollte.

In den vergangenen Wochen wurden die Corona-Tests in Russland deutlich ausgeweitet. Experten zufolge sind deshalb deutlich mehr Fälle nachgewiesen worden. Auch Regierungschef Michail Mischustin wurde positiv getestet.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 05. Juni 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.