03.05.2020 08:00 |

Kein Gipfel-Bussi

Sieben neue Regeln für den Bergsport

Abstand halten, keine Umarmungen und kein Gipfel-Bussi - Mit dem Wegfall der Ausgangsbeschränkungen geht es wieder hinaus, denn Bergsport ist gesund und stärkt das Immunsystem. Um das Infektionsrisiko bei gemeinsamen Gipfeltouren in unserer Bergwelt zu minimieren, haben der Bergführerverband, Alpenverein und die Naturfreunde sieben neue Grundregeln ausgearbeitet.

Die neuen Abstands- und Verhaltensregeln sind leicht und einfach umzusetzen.

  • Oberstes Gebot bleibt das Zurücknehmen der Risikobereitschaft und natürlich sollte man nur gesund in die Bergwelt aufsteigen.
  • Abstand halten. Mindestens zwei Meter, also mehr als zwei Armlängen.
  • Bergsport nur in Kleingruppen mit maximal zehn Personen und stark frequentierte Touren und Plätze sollten gemieden werden.
  • Gewohnte Rituale unterlassen, also Umarmungen, Gipfel-Bussi oder die Trinkflasche anderen anbieten.
  • Mund-Nasen-Schutz und Desinfektionsmittel gehören in jeden Rucksack.
  • Mund-Nasen-Schutz bei Fahrgemeinschaften.
  • Im Notfall als Ersthelfer weiterhin nach den üblichen Erste-Hilfe-Richtlinien vorgehen und zusätzlich Mund-Nasen-Schutz verwenden.

„Es sind sinnvolle Regeln, an die wir uns einfach gewöhnen müssen, um das Infektionsrisiko zu minimieren“, so Klaus Bayer von den Kärntner Naturfreunden.

Sinnvoll findet die Maßnahmen auch Toni Sauper von den Kärntner Berg- und Wanderführern. „In unseren Jobs gibt es keine Digitalisierung und auch kein Homeoffice. Ab sofort führen wir wieder in unsere wunderschöne Bergwelt, wo die Ansteckungswahrscheinlichkeit ohnehin gering ist.“

Zusätzlich werden Bergführer und Bergretter aktuell in Hygiene-Maßnahmen sowie Erster Hilfe am Berg zu Corona-Zeiten geschult.

Hannes Wallner
Hannes Wallner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 29. Mai 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.