So, 24. Juni 2018

Astro-Abend

11.08.2010 08:43

Den Sternenhimmel mit Experten in Liesing entdecken

Gemeinsam mit auskunftsfreudigen Fachleuten können Laien am Donnerstag in Liesing bei einem Astronomie-Abend im "Freiluft-Planetarium Sterngarten Georgenberg" den Meteorstrom der Perseiden betrachten. Ab 21 Uhr erklärt das ehrenamtliche Team des "Astronomischen Büro Wien" die Ursachen für den Flug von "Feuerkugeln" am Himmelszelt.

Schon in alter Zeit waren die Menschen von Sternschnuppen fasziniert und deswegen ist bei der Zusammenkunft auch die Geschichte der "Tränen des Heiligen Laurentius" – ein Märtyrer, verstorben im Jahr 258 nach Christus - zu hören. Darüber hinaus werden die Besucher in neue astronomische Erkenntnisse eingeweiht, zum Beispiel über die Verbindung von Meteorströmen und Kometen. Mit freiem Auge machen die Gäste interessante Himmelsbeobachtungen. Technische Geräte sind dafür nicht erforderlich.

Publikum sichtet die Sternbilder "Adler" und "Schwan"
Der nächtliche Sommerhimmel wird genau inspiziert, die Besucher entdecken mit Unterstützung bewährter Astronomen beispielsweise die Sternbilder "Leier", "Bärenhüter", "Adler" und "Schwan". In jedem Fall ist die Mitnahme einer Taschenlampe ratsam. Kleinere Sehschwächen lassen sich laut Veranstalter mit einfachen Ferngläsern ausgleichen. Der Astronomie-Abend findet bei jedem Wetter statt, eine Verlegung in die nahe "Wotruba-Kirche" ist möglich.

Weitere Informationen über diesen Himmelskunde-Abend und sonstige Aktivitäten des Astronomischen Büros siehe Link in der Infobox.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.