25.04.2020 11:34 |

„Bleib beim Kochen!“

Strafe für Fernsehkoch wegen „Wuhan“-Wundermixer

Ein australischer Fernsehkoch ist zu einer Geldstrafe in Höhe von umgerechnet knapp 15.000 Euro verurteilt worden, nachdem er Werbung für eine „Licht-Maschine“ gemacht hatte. Diese sollte angeblich bei der Behandlung von Covid-19 helfen können.

Der „BioCharger“, der wie eine Kreuzung zwischen einem Küchenmixer und einer Lava-Lampe aussieht, enthalte „rund 1000 verschiedene Rezepte, darunter einige für das Wuhan-Coronavirus“, sagte Fernsehkoch Pete Evans in einem Facebook-Livevideo. Die australische Zulassungsstelle für Therapiegeräte (TGA) erklärte, die Behauptung sei „offensichtlich unbegründet“. Zahlreiche Zuschauer seines Livestreams hätten sich über seine Äußerung beschwert. „Jede Behauptung in Bezug auf Covid-19 ist sehr besorgniserregend“, kritisierte die TGA.

„Bleib beim Kochen, Mann“
Der Vorsitzende des australischen Ärzteverbandes begrüßte das am Freitag verkündete Gerichtsurteil und forderte die Australier auf, den zweifelhaften Rat des Promi-Kochs zu ignorieren: „Diese ,Licht-Maschine' tut nichts außer Ihr Portemonnaie zu erleichtern“, warnte Harry Nespolon. An Evans gewandt fügte er hinzu: „Bleib beim Kochen, Mann.“

Der „BioCharger“ wird zum Preis von umgerechnet rund 14.000 Euro pro Stück angeboten. Die Herstellerfirma beschreibt das Gerät als „Energie-Revitalisierungs-Plattform“.

„Bleib beim Kochen!“
Fernsehkoch Evans war in der Vergangenheit bereits mehrfach mit fragwürdigen Gesundheitstipp aufgefallen. So empfiehlt er die Steinzeit-Diät für die Behandlung zahlreicher Krankheiten, hält Knochen-Brühe für einen guten Ersatz für Baby-Milchpulver und behauptet, Fluorid im Trinkwasser sei giftig.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 30. November 2021
Wetter Symbol