24.04.2020 09:23 |

Verdächtiger gab Gas

Polizist fuhr kilometerweit auf Motorhaube mit

Als ein Verdächtiger bei einer Kontrolle in der Stadt Nakhon Si im Süden von Thailand am Mittwoch plötzlich aufs Gaspedal gestiegen ist, gab ein Polizist nicht klein bei: Der Beamte hielt sich auf der Motorhaube des Autos fest und fuhr kilometerweit mit.

Zwei Kilometer weit fuhr der Polizist mit, dann stürzte er zu Boden, überstand den Vorfall aber zum Glück unverletzt. Die wilde Fahrt beschrieb der Gesetzeshüter hinterher wie eine Szene aus einem „The Fast and the Furious“-Film.

Suche nach Verdächtigem per Überwachungsvideos
Der Verdächtige entkam - jetzt sucht die Polizei mithilfe von Überwachungsvideos nach dem Mann.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 16. Mai 2021
Wetter Symbol