23.04.2020 12:17 |

Feuerwehr rückte an

Waschmaschinen sind kein gutes Versteck!

Wenn die Corona-Pandemie zum Zuhausebleiben veranlasst, ist Kreativität gefragt, um die Kinder zu unterhalten. Doch genau das ist einer 18-Jährigen aus Virginia nun zum Verhängnis geworden. Beim Verstecken spielen mit jüngeren Verwandten, ist sie in der Waschmaschine stecken geblieben und musste von der Feuerwehr befreit werden.

„Ja, es ist schon ein wenig peinlich“, gab die junge Frau gegenüber US-Medien zu. Allerdings sei sie froh, dass nichts passiert ist, und jetzt könnten alle Beteiligten herzlich darüber lachen.

Wie auf dem Instagram-Video zu hören ist, das Suni Dancy selbst von ihrem Missgeschick gepostet hatte, war den Verwandten aber auch schon beim Einsatz der Rettungskräfte sehr zum Lachen zumute.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 07. Dezember 2021
Wetter Symbol