22.04.2020 15:33 |

Neueste Erkenntnisse:

SARS-CoV-2-Virus auch in Tränen nachweisbar

Das SARS-CoV-2-Virus ist von italienischen Forschern auch in den Tränen einer Patientin isoliert worden. Ausgehend von einem Augenabstrich konnten die Wissenschaftler des römischen Krankenhauses Spallanzani zeigen, dass sich das Virus auch in der Bindehaut vermehren kann.

Untersuchungen beweisen, dass die Augen nicht nur einer der Eingänge für das Virus sind, sondern auch „potenzielle Ansteckungsquellen“, heißt es in der Studie. Der Augenabstrich wurde drei Tage nach dem Krankenhausaufenthalt einer auf Covid-19 positiv getesteten Patientin genommen, die Ende Jänner in das Spallanzani-Krankenhaus eingeliefert wurde.

Tränen bislang wenig Bedeutung geschenkt
So konnten die Forscher beweisen, dass das Virus sich neben dem Atmungssystem auch in der Bindehaut vermehren kann. Dies sei eine Entdeckung, die „wichtige Auswirkungen auch auf die öffentliche Gesundheit“ haben könne, so die Forscher, die die Ergebnisse ihrer Studie auch der Weltgesundheitsorganisation (WHO) mitteilten.

Sie betonten zugleich auch die Notwendigkeit einer angemessenen Verwendung von Schutzvorrichtungen in Situationen wie Augenuntersuchungen, wo bisher das Ansteckungsrisiko als relativ gering angesehen wurden.

Wie lange sind Tränen infektiös?
Die Forschung zeigte auch, dass Augenabstriche positiv sein können, auch wenn die Proben im Atmungsbereich keine Spuren des Virus mehr aufweisen. Weitere Studien seien erforderlich, um zu prüfen, wie lange das Virus noch aktiv und möglicherweise durch Tränen übertragbar ist, hieß es in Rom.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 07. März 2021
Wetter Symbol