21.04.2020 15:10 |

Landwirte besorgt:

Emsigen Bibern auf der Spur

Lange Zeit waren die Biber aus dem Burgenland verschwunden, vor Jahren kehrten sie zurück und sind jetzt wieder voll da. Von ihnen reihenweise angenagte Bäume entlang von Bächen und ihre Dämme fallen derzeit in vielen Gemeinden vor allem Spaziergängern auf. Kopfzerbrechen bereiten übereifrige Biber einigen Landwirten.

„Fast jeder Baum ist angenagt. Spuren hinterlassen die Biber auch auf Feldern“, melden Ausflügler rund um Großwarasdorf. „Seit drei Jahren sind Biber hier verstärkt aktiv“, bestätigt der Leiter des Gemeindeamtes, Michael Karall. Für ihre Dämme bringen die Nager nicht nur Bäume zu Fall, sie stauen auch das Wasser der Bäche auf und können Überschwemmungen auslösen. Folge: überflutete Felder und Schäden. Karall: „Ein Biber-Damm wurde genau vor einem Durchlass unseres Rückhaltebeckens errichtet. Der Wall hätte bei Hochwasser zu ernsten Problemen geführt und durfte daher entfernt werden.“

Kompetente Anlaufstelle ist der Biber-Beauftragte des Landes, Clemens Trixner. Laut dem Experten ernähren sich die Nager von der Rinde der Weichhölzer, an Feldfrüchten der Bauern wie Mais, Raps oder Rüben würden sie sich nur in geringem Ausmaß vergreifen. Biber-Bauten haben jedoch auch auf die Feuchtigkeit des Ackerbodens negative Auswirkungen, was etwa den Weizenanbau bedroht. „Die Nagetiere können zu Konflikten führen. Das Biber-Management ist aber ein burgenländisches Erfolgsmodell“, betont Landesrätin Astrid Eisenkopf. 80 Gemeinden sind seit 2015 bereits registriert. Info-Telefon:  0677/62 707 409.

Karl Grammer, Kronen Zeitung

 Niederösterreich-Krone
Niederösterreich-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 04. Juli 2020
Wetter Symbol
Burgenland Wetter
15° / 28°
wolkig
13° / 28°
wolkig
14° / 28°
wolkig
15° / 28°
heiter
14° / 28°
wolkig

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.