20.04.2020 08:01 |

„Übergriffige“ Storys

Harry und Meghan legen sich mit Boulevardpresse an

Prinz Harry und seine Ehefrau Meghan wollen künftig jeglichen Kontakt mit einem Teil der britischen Presse meiden. In einem am Montag bekannt gewordenen Brief warf das Paar den vier Boulevardblättern „Sun“, „Daily Mail“, „Mirror“ und „Express“ vor, „verzerrte, falsche und übergriffige“ Geschichten zu verbreiten.

Deshalb wollten sie in keinerlei Form mit diesen Blättern zu tun haben, zitierten britische Medien aus dem an die vier Zeitungen gerichteten Schreiben.

Ihnen gehe es nicht darum, „Kritik aus dem Weg zu gehen“ oder „zutreffende Berichterstattung zu zensieren“, betonten Harry und Meghan nach Angaben der „Financial Times“ in dem Brief. Doch hätten sie beobachtet, dass das Leben anderer Menschen durch in diesen Blättern verbreiteten „anzüglichen Klatsch“ komplett zerrissen worden sei, begründeten sie laut „Guardian“ ihren Boykott.

Bereits Klage gegen Briten-Presse eingereicht
Harry und Meghan stehen schon seit Längerem einem Teil der britischen Presse äußerst kritisch gegenüber, was sich auch in juristischen Klagen sowie Beschwerden bei der britischen Medienaufsicht niederschlug. Der 35-jährige Prinz wirft der bekanntermaßen aggressiven britischen Boulevardpresse vor, seine Frau Meghan in ähnlicher Weise zu verfolgen wie seine Mutter Diana, die 1997 bei einem Unfall starb.

Harry und seine 38-jährige Frau hatten sich Ende März offiziell aus der ersten Reihe des britischen Königshauses zurückgezogen. Sie leben inzwischen mit ihrem Sohn Archie in Meghans Heimat im US-Bundesstaat Kalifornien. Der Abschied des Paares war von Großteilen der britischen Presse mit heftiger Kritik überzogen worden.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 03. Juni 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.