Kind von Pkw gerammt

Kampf zurück ins Leben: „Arwa wird wieder gesund!“

„Die Ärzte sagen, es ist ein Wunder, dass Arwa solche Fortschritte gemacht hat“, sagt Sarafaz A. (44) aus Attnang-Puchheim in Oberösterreich über den Gesundheitszustand seiner Tochter. Die Achtjährige war am 26. März 2019 am Schulweg von einem Auto gerammt worden und schwebte dann wochenlang zwischen Leben und Tod.

Ein schier unfassbares Martyrium hatte die kleine Arwa (8) nach dem Unfall vor mehr als einem Jahr durchleben müssen. Die Schülerin war beim Überqueren der Puchheimer Straße in ihrem Heimatort von einem Auto gerammt worden, hatte neben einem Leberriss und Beinverletzungen auch schwerste Hirnschäden erlitten. Ihr Leben hing fortan nur noch an einem seidenen Faden. „Arwas Zustand war so schlimm, dass die Ärzte am ersten Tag überzeugt waren, dass sie so gut wie keine Überlebenschancen hat“, erinnert sich Vater Sarafaz A.

20 Tage lang im Koma
Die Kleine lag zweieinhalb Wochen in künstlichem Tiefschlaf. Nach dem Rückgang der Gehirnschwellung wurde sie aufgeweckt - reagierte aber weder auf Schmerzreize noch auf die Stimmen der Angehörigen. Doch dann konnte sie plötzlich ein Auge öffnen und erkannte ihre Familie. Aber sie wurde weiter künstlich beatmet und ernährt. Dank einer Spezial-Reha lernte sie wieder schlucken, sprechen, greifen und sitzen. Allerdings erinnerte Arwa sich nicht mehr daran, dass sie bereits sieben Jahre alt war, dachte sie sei immer noch sechs. Sarafaz A.: „Wir haben dann eben ein zweites Mal Geburtstag gefeiert.“

Drei Eingriffe am Kopf
Nach drei Kopf-Operationen scheint Arwa nun auf dem besten Weg, vollständig zu gesunden. „Sie kann sogar wieder gehen und war auch schon in der Schule“, strahlt der Vater vor Glück. Ganz so wie vor dem Unfall ist die Achtjährige zwar noch nicht, doch die Hoffnung ist groß, dass alles wieder so wird.

Jürgen Pachner, Kronen Zeitung

Jürgen Pachner
Jürgen Pachner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 03. Juni 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.