Corona-Urlaubssperre

Serge Falck: „Ich muss nicht überall gewesen sein“

Mit der Serie „Medicopter 117“ wurde Serge Falck im deutschsprachigen Raum zum Star. Seither ist er aus der TV-Landschaft nicht mehr wegzudenken: Ob „Tatort“, „Kaisermühlen Blues“, „Cop-Stories“ oder „Die Rosenheim-Cops“ - die Liste seiner Produktionen ist lang. Und auch auf den Kabarett-Bühnen Österreichs feiert er Erfolge. Wie er die Zwangspause jetzt verbringt, was er über Schlager denkt und welche Rollen ihn noch reizen? Sasa Schwarzjirg hat ihn zu Hause via Skype erreicht.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Alle anzeigen