Verdächtige angezeigt

Gegenseitige Morddrohungen enden mit Cobra-Einsatz

Ein 31-jähriger Welser hat in der Nacht auf Mittwoch die Polizei gerufen, weil ein 26-Jähriger am Telefon gedroht hatte, er werde ihn mit seinem Sturmgewehr umbringen. Nachdem auf den 26-Jährigen zwei Schusswaffen registriert waren, wurde das Einsatzkommando Cobra angefordert.

Die Beamten trafen den 26-Jährigen mit einem 29-jährigen Begleiter um 2.50 Uhr vor seiner Wohnung an, berichtete die Polizei am Mittwoch. Es stellte sich heraus, dass der 31-Jährige und der 26-Jährige sich gegenseitig mit dem Umbringen bedroht hatten.

Anzeigen, Waffenverbote
Der Jüngere gab an, der andere habe vor vier Jahren mehrere Schusswaffen daheim herumliegen gehabt. Polizisten fanden lediglich fünf Softguns und eine Schreckschusspistole in der Wohnung des 31-Jährigen. Gegen beide Männer wurde ein Waffenverbot erlassen und beide werden angezeigt.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 21. Oktober 2020
Wetter Symbol