04.04.2020 07:58 |

Bewohner gerettet

Bettgestell brannte in Morgenstunden lichterloh

In einem Wohnhaus in Velden kam es in den frühen Morgenstunden am Samstag zu einem Brand. Ein Bettgestell im ersten Stock stand plötzlich in Flammen. Verletzt wurde niemand, denn die Bewohner konnten sich noch selbstständig auf dem Haus retten. Im Einsatz standen die Freiwilligen Feuerwehren Augsdorf, St. Egyden, Schiefling, Velden und Rosegg.

Vermutlich soll ein elektrischer Defekt den Brand ausgelöst haben. Jedenfalls entwickelte sich plötzlich starker Rauch, den eine Bewohnerin zum Glück gerade noch rechtzeitig entdeckte. „Zu dieser Zeit befanden sich keine Personen im Zimmer. Der Brand wurde von einer in der Küche im Erdgeschoß aufhältigen 28-jährigen Frau bemerkt, die die Feuerwehr verständigte“, heißt es von der Veldener Polizei. Der Schaden dürfte mehrere Zehntausend Euro betragen.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 07. Juni 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.