03.04.2020 13:35 |

Nach Lockdown-Ende

Deutsche Arbeitgeber wollen im Mai wieder loslegen

Der deutsche Arbeitgeberpräsident Ingo Kramer hat am Freitag die Krisenpolitik in Deutschland gelobt und hofft auf eine baldige Rückkehr zum normalen Wirtschaftsleben. „Im Mai sollten wir nach und nach wieder loslegen können, wenn der Infektionsverlauf dieses wie erwartet zulässt“, sagte er.

„Im nächsten Jahr sollte es wieder kräftig aufwärtsgehen, sofern der Lockdown jetzt nicht zu lange dauert.“

Kurzarbeit könnte schon nach dem Sommer beendet werden
Nach seiner Einschätzung wäre es möglich, „die Kurzarbeit im Sommer im Wesentlichen hinter uns lassen“. So wäre es auch möglich, schnell wieder in die Phase eintreten zu können, „die wir vor dem Virus hatten“.

Krisenpolitik „grundsätzlich gut und notwendig“
Die Krisenpolitik von Bund und Ländern sei „grundsätzlich gut und notwendig“. Auch die Abstimmung der Politik mit Arbeitgebern und Gewerkschaften funktioniere gut. Ob weitere staatliche Hilfen erforderlich sind, könne man derzeit noch nicht absehen.

In Deutschland bekommen Kurzarbeiter 60 Prozent
Kramer verteidigte die Weigerung vieler Arbeitgeber, das Kurzarbeitergeld von 60 Prozent des Nettoeinkommens aufzustocken, wie das die Gewerkschaften immer wieder fordern. „Ein Unternehmen kann aber nicht aufstocken, wenn es überhaupt keine Einnahmen mehr hat.“

In Österreich ist das Kurzarbeitsmodell arbeitnehmerfreundlicher ausgestaltet als in Deutschland.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 04. Juni 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.