Randale in Enns:

Rabiate Betrunkene gingen auf Polizisten los

In Enns Polizist zu sein, ist offenbar auch nicht immer lustig: Innerhalb von zwei Tagen gingen zwei Mal rabiate Betrunkene auf die Gesetzeshüter los.

Rettungskräfte ersuchten am 28. März 2020, um 15.23 Uhr, um Unterstützung bei einem Einsatz im Schlosspark in Enns. Ein 52-Jähriger aus dem Bezirk Linz-Land war stark alkoholisiert und klagte über Atemnot. Als er die Polizisten sah, beschimpfte er die Einsatzkräfte.

„Sonst erschieß i di“
Einen Polizisten bedrohte er mit den Worten: „Sei froh, dass i ka Puffn hob, sonst erschieß i di“. Der Mann griff an den Gesäßbereich, sprang plötzlich auf und ging auf den Polizisten zu. Dieser wehrte den Angriff mit einem Fußstoß ab und nahm den Alkoholisierten fest. Während der Festnahme bedrohte er neuerlich den Polizisten. Er wird der Staatsanwaltschaft Steyr und der Bezirkshauptmannschaft Linz-Land angezeigt.

Nachbarn bedroht
Ennser Polizisten wurden am 30. März 2020 gegen 1.35 Uhr früh zu einem Wohnobjekt in Enns beordert, da dort ein Betrunkener seinen Nachbarn bedroht hatte. Die Beamten trafen den 32-jährigen Beschuldigten aus dem Bezirk Linz-Land noch vor dem Wohnhaus an. Im Zuge der Amtshandlung wurde dieser zunehmend aggressiv und verbal ausfällig. Er schrie herum und beleidigte die Beamten. Zum Beschuldigten gesellte sich ein 39-Jähriger, auch er war offensichtlich betrunken und aggressiv.

Angriff mit Fuß abgewehrt
Plötzlich stürmte der 32-Jährige auf einen Polizisten los. Dieser konnte den Angriff vorerst mit dem Fuß abwehren. Der Beschuldigte attackierte den Beamten aber ein weiteres Mal derart heftig, dass dieser beim Versuch, den Angriff neuerlich mit dem Fuß abzuwehren, zu Boden stürzte. Anschließend versetzte der Angreifer dem Polizisten einen Schlag ins Gesicht.

1,2 und 2,4 Promille
Der 39-Jährige wollte ebenfalls auf den am Boden liegenden Polizisten losgehen, er konnte vom zweiten Beamten daran gehindert werden. Daraufhin flüchtete beide Angreifer in die Wohnung des 39-Jährigen. Sie ließen sich, nachdem weitere Streifen am Vorfallort eingetroffen waren, widerstandslos festnehmen. Durchgeführte Alkotests ergaben einen Wert von 1,12 Promille beim 32-Jährigen und 2,4 Promille beim 39-Jährigen. Beide werden der Staatsanwaltschaft Steyr angezeigt.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 06. Juni 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.