30.03.2020 12:18 |

Regelung per Erlass

Regierung sperrt Hotels „für touristische Nutzung“

Die Regierung verschärft weiter ihre Maßnahmen gegen die grassierende Coronavirus-Pandemie: Nach Gaststätten und Restaurants müssen nun auch Österreichs Hoteleriebetriebe schließen. Das hat Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) am Montagvormittag bei einer Pressekonferenz bekannt gegeben.

Geschlossen werden sollen mittels Erlass alle Hotels, Pensionen und sonstige Quartier-Geber (etwa auch Vermietungen über Plattformen wie AirBnB, Pensionen oder Privatzimmer)  für „touristische Zwecken“. Dabei zielt die Regierung vor allem auf die anstehenden Osterferien ab - man will verhindern, dass es hier zu Reisetätigkeiten kommt. Zum konkreten Startzeitpunkt der Maßnahmen war vorerst noch nichts bekannt.

Hoteliervereinigung begrüßt Klarstellung
Die Österreichische Hoteliervereinigung begrüßte die Klarstellung der Bundesregierung zur Sperre von Hotels für Touristen in den Osterferien: „Diese Klarstellung hilft den Betrieben in der Kommunikation mit Gästen, die die Situation falsch einschätzen: Danke dafür“, wird ÖHV-Generalsekretär Markus Gratzer zitiert. Damit werde der faktische Lockdown im österreichischen Tourismus auch rechtlich verordnet.

Die bisher gesetzten Maßnahmen sowie die neuen dürften wohl über Ostern hinweg aufrecht bleiben. Zwar gab es von der Regierung keinen konkreten Zeithorizont, Vizekanzler Werner Kogler (Grüne) stellte das aber unmissverständlich klar: Man lege mit den Maßnahmen jetzt nach - „und es kann nicht nach Ostern lockerer werden“

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 30. Mai 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.