29.03.2020 18:43 |

Absatz-Einbruch

Spar greift Salzburger Molkerei unter die Arme

Da Lokale und Hotels geschlossen sind, bricht der Markt für Gastro-Lebensmittel ein. Einen Teil der Produkte übernimmt jetzt der Handel.

Um 90 Prozent ist der Absatzmarkt für Molkereien in Salzburg im Bereich Gastro und Hotellerie eingebrochen. Der Lebensmittelkonzern Spar springt jetzt ein: „Wir nehmen der SalzburgMilch verschiedene Produkte, die normalerweise an die Gastronomie geliefert werden, ab“, sagt Spar-Chef Gerhard Drexel. In den Regalen finden sich ab sofort auch größere Mengen an Milchprodukten, wie ein Liter Schlagobers oder ein Liter Fruchtjoghurt. „Wir wollen damit der Landwirtschaft unter die Arme greifen, da die Tiere ja trotz Krise Produkte wie Milch und Eier produzieren“, ergänzt Drexel.

Gestiegener Verbrauch zuhause kompensiert Einbußen nicht

Für Salzburgs Milchbauern bedeutet die Unterstützung des Handels Erleichterung, die Unsicherheit mit Blick in die Zukunft bleibt aber: „So eine schwierige Marktsituation hatte ich in meinen 35 Jahren Berufserfahrung bislang noch nicht. 90 Prozent Umsatzeinbußen in der Gastronomie ist schon gewaltig. Die restlichen 10 Prozent entfallen auf Krankenhäuser und Seniorenheime“, berichtet Andreas Gasteiger, Chef der SalzburgMilch. Die Menschen würden zuhause zwar mehr Milchprodukte verwerten, das kompensiere die Einbußen aus der Gastronomie aber nicht.

„Kauft mehr heimische Produkte!“

„Wir schauen, dass wir die Milchproduktion zurückfahren. Das geht nur nicht von einem Tag auf den anderen“, berichtet Katharina Seywald, Bäuerin aus Hallein. Es gehe vor allem um das Bewusstsein der Kunden: „Wir appellieren an alle, gerade jetzt heimische Produkte zu kaufen. Mit jeder Milch und jeder Butter ist uns geholfen“, betont Seywald. 

Stephanie Angerer
Stephanie Angerer
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 05. Juni 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.