24.03.2020 17:11 |

Baustellen

„Dass noch gearbeitet wird, ist grob fahrlässig!“

Die Landesbaustellen wurden wegen der Corona-Krise dicht gemacht, die anderen nicht. Der Unmut darüber wächst täglich und wird immer lauter.

„Wir dürfen nicht länger herumdiskutieren, es braucht einen sofortigen Stopp auf allen Baustellen. Es ist Feuer am Dach“, ärgert sich Richard Steinegger, der eine Plattenlegerfirma in Lustenau betreibt. „Es ist unmöglich, auf Baustellen den nötigen Abstand einzuhalten!“ So sei es fast überall noch Usus, dass Arbeiter dicht gedrängt in Firmenbussen zur Baustelle gefahren werden oder gemeinsam in Baucontainern sitzen. „Auf manchen Baustellen gibt es nicht einmal einen Wasseranschluss. Wie soll man sich da regelmäßig die Hände waschen?", kritisiert Steinegger. Hart ins Gericht geht er mit den privaten Bauträgern: Diese würden mit Sanktionsdrohungen Druck auf die Firmen ausüben.

Es läge daher an der Politik, eine klare Linie zu ziehen. „Der Betrieb auf Landesbaustellen ist eingestellt worden, weil die nötige Sicherheit nicht gewährleistet werden kann, aber in der privaten Baubranche wird munter weitergearbeitet, als gäbe es kein Morgen." Nachdem Gespräche mit der Wirtschaftskammer ergebnislos verlaufen sind, mobilisiert er nun Baufirmen, um sich gemeinsam für einen generellen Baustopp stark zu machen. 

Philip Vondrak

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 03. April 2020
Wetter Symbol
Vorarlberg Wetter
4° / 9°
wolkig
4° / 14°
stark bewölkt
4° / 13°
wolkig
3° / 13°
wolkig

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.