Patient in Quarantäne

Coronavirus hat nun auch Landeshauptstadt erreicht

Burgenland
23.03.2020 06:08

Stadtchef Steiner mahnt Ruhe zu bewahren, ein Versorgungsdienst wurde eingerichtet.

Positiv auf das Coronavirus wurde jetzt ein Bürger von Eisenstadt getestet. Alle Kontaktpersonen des Patienten seien informiert, die entsprechenden Schritte eingeleitet. Bürgermeister Thomas Steiner mahnt zur Besonnenheit: „Das war nur eine Frage der Zeit. Es besteht kein Grund zur Sorge. Das Wichtigste ist weiterhin, seine sozialen Kontakte einzuschränken und nur für unaufschiebbare Tätigkeiten die eigenen vier Wände zu verlassen.“ Die Landeshauptstadt hat umfangreiche Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie gesetzt.

So wurden alle Veranstaltungen abgesagt, das Rathaus und öffentliche Plätze gesperrt. Der Betrieb des Stadtbusses wurde zudem ausgesetzt. Steiner: „Um Risikogruppen optimal zu schützen, haben wir einen Versorgungsdienst ins Leben gerufen, der Lebensmittel, Getränke und Medikamente bei Bedarf nachhause liefert.“

Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Burgenland Wetter
19° / 30°
heiter
16° / 30°
wolkenlos
17° / 30°
heiter
18° / 30°
wolkig
17° / 30°
heiter



Kostenlose Spiele