Coronavirus in OÖ:

Versammlungsverbot nicht eingehalten: 136 Anzeigen

Oberösterreich
20.03.2020 15:38

Manchen ist die Lage in Oberösterreich noch immer nicht wirklich klar. Obwohl es aktuell 406 infizierte Menschen mit dem Coronavirus vom Land OÖ bestätigt wurden, halten sich einige Mitbürger nicht an das Versammlungsverbot. Bisher gab es 136 Anzeigen!

In Oberösterreich hat es mit Stand Freitagmittag 136 Anzeigen wegen Verstöße gegen Beschränkungen gegeben. Beim Großteil handle es sich um Fälle, bei denen sich mehrere Personen trotz Versammlungsverbots im öffentlichen Raum treffen. Die Anzeigen stammen vermehrt aus dem Linzer Zentralraum, teilte die Polizei mit.

(Bild: stock.adobe.com)

Angesichts der steigende Zahl an Coronafällen in Oberösterreich - 406 laut Land OÖ (Stand: 20. März, 13 Uhr) - wird ein noch härteres Durchgreifen gegen Verstöße gegen die Corona-Bestimmungen gefordert.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.



Kostenlose Spiele