19.03.2020 14:07 |

krone.tv-Interview

Himmer: „Nur ganz wenige Schüler in den Schulen“

Der Wiener Stadtschulratspräsident Heinrich Himmer erklärt im krone.tv-Interview (siehe Video oben) mit Moderatorin Katia Wagner, dass aktuell in allen Bundesländern nur noch 0,1 bis 0,5 Prozent der Schüler zur Betreuung in den Schulen sind. Die meisten Schüler werden demnach von ihren Eltern zu Hause unterrichtet.

Die Nachfrage nach Lerninhalten sei bei den Schülerinnen und Schülern mangels Alternativangeboten groß: „Es gibt kein Kino, es gibt keine Partys, es gibt keine Bars.“ Die Lernangebote von digitalen Live-Übertragungen aus dem Klassenzimmer bis hin zu Videokonferenzen wird gut angenommen. Für Schülerinnen und Schüler, die keinen Computer zu Hause haben, werden Arbeitsblätter mit der Post zugeschickt.

Nur noch 800 Kinder in Wiener Schulen
In Wien sind von 150.000 Kindern unter 14 Jahren derzeit noch 800 zur Betreuung in den Schulen. Dort werden nicht nur in kleinen Klassen Lerninhalte vertieft, sondern auch musiziert und gespielt. Die Abwechslung sei wichtig, um keinen „Lagerkoller“ zu bekommen. Auch die Essensversorgung ist in den Schulen gesichert.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 26. Oktober 2020
Wetter Symbol
Wien Wetter