Entertainment zuhause

Gratis: Kriminalfall lösen gegen Langeweile

Das Wiener Unternehmen Live:Krimi von Florian Pertlik lockt normalerweise durch die ganze Stadt, wenn es darum geht, einen Kriminalfall aufzuklären. Im Moment ist dies jedoch nicht möglich. Aus diesem Grund hat Pertlik ein kleines Abenteur entwickelt, das von zuhause aus bewältigt werden kann - und das sogar kostenlos.

Normalerweise löst man die spannenden Kriminalfälle und ausgeklügelten Rätsel in einer Gruppe in ganz Wien. Ob im Naturhistorischen Museum oder in der Innenstadt - man ist meistens draußen unterwegs. Das ist im Zuge der Corona-Krise nun nicht mehr möglich.

Obwohl es bereits einige Missionen für die eigenen vier Wände gibt, hat Inhaber Florian Pertlik sich dazu entschieden, seinen Beitrag in der angespannten Zeit beizutragen, indem er einen nagelneuen Fall kostenlos zu Verfügung stellt: „Damit uns zu Hause früher oder später nicht die Decke auf den Kopf fällt, habe ich in den letzten Tagen einen kleinen kostenlosen ,LIVE:KRIMI‘ für die eigenen vier Wände gestaltet. Man kann ihn über unsere Webseite per E-Mail anfordern und danach sofort spielen. Entweder indem man sich das PDF zu Hause ausdruckt oder einfach direkt über Smartphone oder Computer.“

Man kann die Mission alleine schaffen, es werden jedoch vier Spieler empfohlen. Dies bietet sich aber vor allem nur mit seinen Mitbewohnern an. Möchte man mit Freunden die Rätsel lösen, die nicht im eigenen Haushalt leben, sollte man auf telefonischen Kontakt, Skype oder Facetime zurückgreifen.

Wer sich der Mission gewachsen fühlt, kann gleich loslegen: Spiel starten!

März 2020

Was meint ihr dazu? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Viktoria Graf
Viktoria Graf
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.