16.03.2020 13:56 |

7 Bewohner isoliert

Besuchsverbot in Wiener Pensionistenwohnhäusern

Das Kuratorium der Wiener Pensionistenwohnhäuser („Häuser zum Leben“) hat ein Besuchsverbot in seinen Einrichtungen verhängt. Und es gibt auch einen Coronavirus-Fall: In einem Haus in Döbling wurde eine Covid-19-Infektion gemeldet. Eine Heimhilfe war positiv getestet worden, Bewohner sind vorerst nicht infiziert.

Es sei ein „striktes Besuchsverbot für alle“, die nicht zur Versorgung und Betreuung der Bewohner und zur Aufrechterhaltung des Betriebes beitragen, stellten das Kuratorium der Wiener Pensionistenwohnhäuser (KWP) auf ihrer Homepage klar.

Die Einhaltung des Besuchsverbotes wird durch eine Zutrittskontrolle beim Eingang sichergestellt, wo auch Temperaturkontrollen durchgeführt werden. Lediglich für Menschen, die Personen besuchen, die im Sterben liegen, gibt es Ausnahmen.

Sieben Bewohner in Quarantäne
In jenem Wohnheim, wo der Erkrankungsfall aufgetreten ist, befinden sich sieben Bewohner, die intensiven Kontakt mit der betroffenen Mitarbeiterin hatten, in Quarantäne. Betroffene, die an Demenz erkrankt sind, wurden in speziellen Bereichen untergebracht, um zufälligen Kontakt mit anderen Personen zu vermeiden, hieß es.

Auch 22 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die direkten Kontakt mit der betroffenen Pflegehilfe hatten, sind seit 11. März in häuslicher Quarantäne. Bis jetzt sind laut KWP-Angaben aktuell keine weiteren Infektionen registriert worden.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 06. April 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.