14.03.2020 12:57 |

Foto veröffentlicht

Anzeige wegen Verbreitung von Corona-Fake-News

Die Polizei Salzburg hat am Freitag zwei Tennengauer überführt, die Fake News zum Coronavirus über soziale Medien verbreitet haben sollen. Die Verdächtigen, 33 und 35 Jahre alt, stellten offenbar das Bild einer Person im Schutzanzug online und behaupteten, dass in ihrer Heimatgemeinde eine Person erkrankt sei.

Das Duo wurde bei der Staatsanwaltschaft angezeigt. Die Landespolizeidirektion Salzburg wies extra darauf hin: „Verbreiten Sie keine Gerüchte - egal ob mündlich oder über andere elektronische Kommunikationsdienste. Das erschwert die Arbeit der Behörden und der beteiligten Einsatzorganisationen und hat strafrechtliche Folgen.“

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 13. Juni 2021
Wetter Symbol