10.03.2020 06:00 |

Lawine am Dachstein:

„Das war das schlimmste Unglück seit Langem“

Weiterhin steckt den Einsatzkräften das Lawinenunglück - fünf Tschechen starben dabei, wir berichteten - in den Knochen. Es war das Schlimmste seit 1954; damals kamen am Dachstein zehn Schüler und drei Lehrer ums Leben. Allein am Sonntag gingen in der Steiermark zwölf Schneebretter ab.

„Das war das schlimmste Unglück am Dachstein seit dem Jahr 1954“, erzählt Michael Miggitsch, Leiter der steirischen Bergrettung im Gespräch mit der „Steirerkrone“. Damals, am 15. April, einem Gründonnerstag, wurden zehn Schüler und drei Begleitlehrer von einem Schneesturm überrascht. Sie erfroren hilflos.

Gruppe wollte auf den Hohen Dachstein
Lawinenwarnstufe drei herrschte am vergangenen Sonntag, als Marek V. (46), seine Verlobte Andrea G. (37) und ihre Bekannten Iveta S. (30), Dagmar L. (27) und Lukas Z. (28) sich mit ihren Schneeschuhen auf dem Weg zum Hohen Dachstein machten – trotz Lawinenwarnung wegen der starken Schneeverwehungen vom erfahrenen Hüttenwirt Wilfried Schrempf.

Ein schlimmer Tag für die Einsatzkräfte
Gegen 9.15 Uhr trat die Gruppe ein Schneebrett los, zudem dürften sie auch zu wenig Sicherheitsabstand eingehalten haben. Alle fünf wurden verschüttet und konnten trotz des sofortigen Einsatzes der Retter nur tot geborgen werden. „Das war ein ganz schlimmer Tag für uns alle“, resümiert Miggitsch, „wir eruieren jetzt, wer von den Kollegen eventuell Unterstützung beim Verarbeiten braucht.“

Übrigens: Im gesamten Winterverlauf gingen in der Steiermark nur 28 registrierte Lawinen ab – zwölf davon alleine am Sonntag! Inklusive jener verheerenden am Dachstein waren es 13, an denen die steirischen Bergretter beteiligt waren.

Monika Krisper
Monika Krisper
Jürgen Pachner
Jürgen Pachner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 31. März 2020
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
-2° / 6°
stark bewölkt
-6° / 6°
stark bewölkt
-4° / 6°
stark bewölkt
-5° / 7°
stark bewölkt
-5° / 2°
leichter Schneefall

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.