Forstunfall

Frau fand im Wald tödlich verunglückten Ehemann

Ein 57-Jähriger aus Ohlsdorf in Oberösterreich ist am Sonntag bei Forstarbeiten in seinem eigenen Waldstück tödlich verunglückt. Seine Ehefrau entdeckte die Leiche.

Der 57-Jährige wollte umgeschnittene Birken mittels einer ferngesteuerten Seilwinde, die an seinem Traktor befestigt war, aus dem Waldstück ziehen. Einer der Bäume dürfte sich an einem abgeschnittenen Stamm verkeilt haben.

Erschlagen
Durch die 6,5 Tonnen Zugkraft der Seilwinde schnellte die Birke nach oben und versetzte dem Mann einen Schlag auf den Hinterkopf. Die Gattin fand schließlich ihren Ehemann. Der Notarzt konnte nur noch den Tod feststellen.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 31. Oktober 2020
Wetter Symbol