Coronavirus

Vier Oberösterreicher bei Busreise infiziert

Nachdem am Freitagvormittag der erste Corona-Fall in Oberösterreich bekanntgegeben wurde, bestätigte am Abend Gesundheitsreferentin LH-Vize Christine Haberlander, dass sich drei weitere Landsleute infiziert haben.

Der erste mit dem Coronavirus infizierte Oberösterreicher ist ein 80-jähriger Puchenauer. Er hatte sich bei einer Busreise nach Südtirol angesteckt. Auch die drei weiteren Fälle - ein Mann und ein Ehepaar aus Leonding - gehörten zu derselben Reisegruppe. Nach den Informationen der Landessanitätsdirektion verbleiben sie wie der 80-Jährige in häuslicher Absonderung. Sollte sich an ihrem Gesundheitszustand eine Änderung ergeben, entscheiden die behandelnden Ärzte, ob eine Krankenhausaufnahme notwendig ist.

Kontaktpersonen
Die Suche nach Kontaktpersonen mit Befragungen der Erkrankten und weiteren Erhebungen wurde noch am Freitagabend aufgenommen. Der auf diese Weise identifizierte Personenkreis wird von der BH Linz-Land als zuständige Behörde informiert und den behördlichen Maßnahmen bzw. Quarantäne unterzogen.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 22. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.